Wasserwerk Saloppe

Donnerstag, 9. September 2010 |  Autor:

Direkt an der Elbe gelegen befindet sich das Wasserwerk Saloppe. Es wurde 1875 erbaut und war das erste Trinkwasserwerk Dresdens. Noch heute ist das Wasserwerk Saloppe in Betrieb, wird aber nur noch zur Gewinnung von Brauchwasser für Infineon genutzt.

Das Wasserwerk befindet sich im Stadtteil Radeberger Vorstadt, allerdings in der Gemarkung Loschwitz. Unweit vom Wasserwerk erhebt sich das Schloß Albrechtsberg, eines der drei Elbschlösser.

Altes Wasserwerk Saloppe
Max. 12.000 Kubikmeter Trinkwasser können vom Wasserwerk Saloppe täglich geliefert werden.

Das Gebäude wurde im neoromansichen Stil nach Plänen des damaligen Dresdner Stadtbaurats Theodor Friedrich in den Jahren 1871 – 1875 errichtet. Die technische Ausstattung geschah nach Plänen des Ingenieurs Bernhard Salbach.

Bis 1945 war das Wasserwerk Saloppe in betrieb, wurde in diesem Zeitraum aber immer wieder den technischen Anforderungen angepaßt. 1949 wurde es wieder in Betrieb genommen und 19080 erneut rekonstruiert. 1993 wurde es als stillgelegt, da der Verschmutzungsgrad der Elbe die weitere Nutzung des Elbewassers als Trinkwassers nicht mehr ermöglichte. Allerdings wurde es 1995 als Wasserwerk zur Brauchwassergewinnung wieder in Betrieb genommen und erfüllt diesen Zweck bis heute.

Tags »   

Trackback: Trackback-URL | Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: Allgemein

Diesen Beitrag kommentieren.

Kommentar abgeben